Wir digitalisieren kommunale Verwaltung
Ihr kommunaler IT-Dienstleister

Wir digitalisieren kommunale Verwaltung

Ihr kommunaler IT-Dienstleister

Das Unternehmen

Die Komm24 GmbH ist die neue kommunale IT-Gesellschaft in Sachsen. Sie wurde gemeinsam von den kreisfreien Städten Chemnitz und Dresden, dem Leipziger kommunalen IT-Dienstleister Lecos GmbH sowie dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) und der Sächsischen Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) zum 1.7.2019 gegründet. Mit Hilfe dieser Gesellschaft wollen die Kommunen in Sachsen ihre personellen und finanziellen Ressourcen zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und der E-Government-Gesetze des Bundes sowie des Freistaates Sachsen noch stärker bündeln. Sitz der Gesellschaft ist Dresden.

Unsere Vision

Als eigenständiges Gemeinschaftsunternehmen mit Wurzeln in den bedeutendsten kommunalen IT-Einrichtungen des Freistaats Sachsen werden wir die Digitalisierung des Verwaltungshandelns im Freistaat Sachsen entscheidend und nachhaltig voranbringen und so einen unverzichtbaren Beitrag zum Masterplan „Digitale Verwaltung“ leisten.

Unsere Mission

Die Gesellschaft wird hierfür nachnutzbare Online-Lösungen entwickeln und für die sächsischen Kommunen bereitstellen, mit denen bis Ende 2022 alle dafür geeigneten kommunalen Verwaltungsanliegen durch Bürger und Unternehmen in Sachsen vollständig elektronisch abgewickelt werden können.

Die Gesellschafter

Die Komm24 GmbH wird durch die folgenden Städte bzw. Organisationen zu gleichen Anteilen getragen. Die Gesellschafter entsenden jeweils einen Vertreter in den Aufsichtsrat:

Stadt Chemnitz

Stadt Chemnitz Logo

Sven Schulze

Bürgermeister/ Stadtkämmerer

Landeshauptstadt Dresden

Stadt Dresden Logo

Prof. Dr. Michael Breidung

Leiter Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen

Zweckverband KISA

KISA Logo

Andreas Bitter

Geschäftsführer

Lecos GmbH

Lecos Logo

Ulrich Hörning

Bürgermeister und Beigeordneter für Allgemeine Verwaltung

SAKD

Logo SAKD

Thomas Weber

Direktor

Der Geschäftsführer

Arnold Wiersbinski

Arnold Wiersbinski

... stammt aus Artern/ Th. Er studierte Mathematik und Operations Research an der TH Merseburg und begann seine berufliche Laufbahn 1980 als Produktionsplaner bei der Kyffhäuserhütte Artern. Ab 1985 arbeitete er als Anwendungsprogrammierer und IT-Planer bei der Deutschen Lufthansa in Frankfurt/Main, bevor er 1990 als Management- und IT-Berater zur Ploenzke-Gruppe nach Wiesbaden wechselte.

Mit Beginn des Jahres 2001 gründete er in Dresden und Berlin gemeinsam mit 2 Kollegen die Syncwork AG als unabhängige Gesellschaft für Managementconsulting und Informationstechnologie. Hier war er bis Ende 2018 als Vorstand für Personal-, Themen- und Prozessentwicklung tätig.

Zum 1.7.2019 wurde er durch die Gesellschafter der Komm24 zum Geschäftsführer der neugegründeten GmbH bestellt.

Unsere Leistungen

Die Komm24 GmbH wird für die Kommunen in Sachsen weitgehend standardisierte, nachnutzbare Online-Lösungen und -Leistungen zur Erledigung oder Vereinfachung von Verwaltungsaufgaben entwickeln und bereitstellen.

Fernglas

Dazu werden bis Ende 2022 sukzessive alle digital anzubietenden Verwaltungsleistungen der Kommunen identifiziert, entwickelt und gepflegt.

Die Kommunen erhalten Beratung, Schulung und Unterstützung bei Inbetriebnahme und Anpassung der angebotenen Standard-Lösungen.

Für diese Lösungen werden Betrieb, Service und Support im erforderlichen Umfang angeboten.

Zunächst sind folgende kommunale Online-Leistungen (Leistungspakete) geplant:

Hundesteuer

An-, Um- und Abmeldung

Wohngeld

Erstantrag, Folgeantrag, Änderungsanzeige

Brauchtumsfeuer

Anmeldung

Baumfällantrag und -genehmigung

Mängelmelder

Schäden, Störungen etc.

Terminvereinbarungen

Nutzung Sporteinrichtungen, Termine im Bürgerbüro

Gewerbe

Anzeige, Ummeldung, Anmeldung

Gesundheitsamt

Anmeldung von Tätigkeiten in Heilberufen, Leichenpass

Urkunden / Anzeigen

Beantragung Eheurkunden, Geburtsurkunden, Sterbeurkunden

Wahlen / Meldewesen

Meldebestätigung, Personalausweis ausstellen/ändern, Verlustanzeige Personalausweis, vorläufigen Personalausweis ausstellen, Wahlschein Briefwahl, Wohnsitzmeldung (An-, Um, Abmeldung)

Führungszeugnis

Beantragung von einfachem/ erweitertem/ europäischem Führungszeugnis, Wohnungsgeberbescheinigung

Parkausweise

Anwohnerparkausweis, für Gewerbetreibende und soziale Dienste, Schwerbehinderte, Parkerleichterungen

Führerschein

Erteilung/ Änderung/ Anerkennung/ Ersatz/ Erweiterung/ Umschreiben/ Umtausch/ Verlängerung sowie Bescheinigung zum Fahren von Mofas und geschwindigkeitsreduzierten Kraftfahrzeugen, Fahrberechtigungen zum Führen von Einsatzfahrzeugen, Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Sondernutzung

Erlaubnis Parkplatzabsperrung für Umzug, Verkehrsraumeinschränkungen und Baustellensicherung, Sonstige Sondernutzung und Ausnahmegenehmigungen

Gästetaxe / Kurtaxe

Kultur- und Tourismustaxe, Kurtaxe, Übernachtungssteuer

KFZ-Zulassung

An-, Um- und Abmeldung, Stilllegung, Wunschkennzeichen

Feuerwehrverdienstausfall

- Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, Angehörigen der freiwilligen Feuerwehr das Arbeitsentgelt bei einem Einsatz fortzuzahlen.

- Der Arbeitgeber kann eine Erstattung des Betrags beantragen.

Gewerbeanzeige

Mit Hilfe des Onlineantrages kann der Unternehmer sein Gewerbe nach §14 (1) GewO online auf Amt24 anzeigen. Die Anzeigedaten können in Ihr GEVE4 importiert werden. Nach deren Bearbeitung kann die Übermittlung der Daten nach § 14 (8) GewO an die empfangsberechtigten Stellen nach den SCHEMATRON-Regeln der xGewerbeanzeige vorgenommen werden.

Hundesteuer

- Halten eines oder mehrerer Hunde ist steuerpflichtig
- Im Antrag werden alle Daten erhoben, die für die Steuererhebung relevant sind

Kommunale Corona-Soforthilfe

Internetbasierte KFZ-Zulassung (iKFZ)

An-, Um- und Abmeldung, Stilllegung, Wunschkennzeichen

Wohngeld

Aktuelles

Corona-Hilfe: Verdienstausfallentschädigung wegen Kinderbetreuung (13. Mai 2020)

13. Mai 2020

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus sind seit mehreren Wochen Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen bundesweit geschlossen. Viele ArbeitnehmerInnen müssen deshalb ihre Kinder zuhause betreuen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat deshalb eine Entschädigung eingerichtet, die den Verdienstausfall kompensieren soll. Die Auszahlung übernimmt der Arbeitgeber.

Anträge stellen können Selbstständige und Unternehmen, die ihren Beschäftigten die Entschädigung auszahlen müssen, im Freistaat Sachsen seit dem 31. März 2020 bei der Landesdirektion. Um die Antragstellung zu erleichtern, haben die Komm24 GmbH und die Sächsische Staatskanzlei einen Online-Assistenten entwickelt. Dieser ist über die Online-Plattform Amt24 nutzbar.

Antragsteller müssen dafür ein persönliches Servicekonto im Amt24 anlegen. Sie können den Antrag vollständig online ausfüllen, die erforderlichen Nachweise per Mausklick beifügen und den Antrag digital an die Landesdirektion übermitteln.

„Amt24 soll perspektivisch die zentrale Plattform sein, über welche Bürger und Wirtschaft aus dem Freistaat Sachsen alle Verwaltungsleistungen online erledigen können“, erklärt Arnold Wiersbinski, Geschäftsführer der Komm24 GmbH. „Da war es selbstverständlich, auch die Anträge für Soforthilfen in der Corona-Pandemie auf Amt24 abzubilden. Und das natürlich schnell. Parallel arbeiten wir mit Partnern natürlich weiter intensiv daran, Bürgern und Wirtschaft weitere Leistungen zeitnah auf der Plattform anbieten zu können.“

Neben den Antrag auf Verdienstausfallentschädigung wegen Kinderbetreuung ist auch der Antrag auf ‚Wirtschaftsförderung Corona – Wir helfen sofort‘ dort zu finden. Ziel sei es, mit diesem Angebot auf die Unternehmen zuzugehen und sie gut bei ihren Aufgaben als Arbeitgeber zu unterstützen, betont Regina Kraushaar, Präsidentin der Landesdirektion Sachsen.

Staatssekretär Thomas Popp, zugleich Beauftragter für Informationstechnologie (CIO) des Freistaates Sachsen ist, ergänzt: „Die schnelle Umsetzung des Onlineverfahrens zur Verdienstausfallentschädigung zeigt, wir sind mit unserem Serviceportal Amt24 auf dem richtigen Weg. Es stellt zugleich einen Baustein zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes und des Sächsischen E-Government-Gesetzes dar. Viele weitere Online-Angebote sind bereits freigeschaltet oder werden unter Hochdruck entwickelt.“

Nähere Einzelheiten zu den Voraussetzungen der Antragstellung und zum Antragsverfahren sind im Förderportal der Landesdirektion Sachsen oder über Amt24 abrufbar.

Wirtschaftsförderung Corona – Wir helfen sofort​ (12. Mai 2020)

12. Mai 2020

Sie wollen den Unternehmen in Ihrer Kommune per Soforthilfe wirtschaftlich unter die Arme greifen? Die Komm24 bietet hierzu den Onlineantrag "Wirtschaftsförderung Corona - Wir helfen sofort". Mit diesem können alle durch die Corona-Krise betroffenen Unternehmen, sowohl Gesellschaften als auch Einzelunternehmer, alle notwendigen Angaben und Nachweise einfach online und 24/7 über die Plattform "Zum Online-Portal Amt24" einreichen. Ihre zuständige Stelle erhält dann alle Anträge in einem eigenen Postfach im Amt24 bereitgestellt.

Zusätzlich arbeiten wir bereits an einer einfachen Fachanwendung, mit der auch der Prüf- und Genehmigungsprozess durchgehend digital und medienbruchfrei abgewickelt werden kann.

Wann steht der Antrag voraussichtlich bereit?
Onlineantrag "Wirtschaftsförderung Corona - Wir helfen sofort" ab 6. April 2020 nutzen.

Was müssen Sie dabei beachten?
Der Antrag erfüllt nicht die Anforderungen zur Ersetzung der Schriftform.

Was benötigen Sie?

  • Organisationskonto im Amt24
  • Leistungsseite im Amt24, die Ihre Förderung beschreibt
  • gepflegtes Impressum Ihrer Kommune auf Amt24

Was benötigen wir von Ihnen?
Ihre Unterstützung bei der Befüllung der variablen Felder

Was bieten wir?

  • fertigen Onlineantrag
  • individuelle Unterstützung bei der Anbindung an Ihre Organisation
  • Pflege und Betrieb des Onlineantrags

Welche Kosten entstehen Ihnen?

  • Onlineantrag kostenfrei
  • Pflege und Betrieb kostenfrei
  • Unterstützung bei der Anbindung an Ihre Organisation - kostenpflichtig nach Aufwand

Wen können Sie ansprechen?
Arnold Wiersbinski
Mobil: 0170 4875419 . E-Mail: info@komm-24.de